Tel. 01622567744
Überspringen zu Hauptinhalt

PRÄVENTION

Das Gal­li Prä­ven­ti­ons­thea­ter bie­tet seit 20 Jah­ren mit sei­nen inter­ak­ti­ven Thea­ter­stü­cken und beglei­ten­den Work­shops Ant­wor­ten auf gesell­schaft­li­che Fra­ge­stel­lun­gen unse­rer Zeit an. Durch die spie­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung und einen bewusst­seins­för­dern­den Mit­spiel­teil in den Insze­nie­run­gen wer­den die Zuschau­er zur Selbst­re­fle­xi­on angeregt.

Die Prä­ven­ti­ons­thea­ter­stü­cke von Johan­nes Gal­li behan­deln aktu­el­le The­men und sind inter­ak­tiv. Der Autor hat sie im Auf­trag von Insti­tu­tio­nen und Orga­ni­sa­tio­nen wie z.B. der UNO Wien, dem Ober­schul­amt Baden-Würt­tem­berg, dem Abfall­wirt­schafts­amt Frei­burg, der DAK oder der Hän­sel + Gre­tel Stif­tung inszeniert.

Eine Auswahl unserer Partner

Brief der Pres­se­stel­le vom 23.9.1986 an das Gal­li Thea­ter Freiburg
Bestä­ti­gung der Pres­se­stel­le der Heil­be­ru­fe Baden-Würt­tem­berg für Johan­nes Galli/​ Insti­tut für ursprüng­li­che Theaterkunst:
Hier­mit bestä­ti­gen wir Johan­nes Gal­li, Insti­tut für ursprüng­li­che Thea­ter­kunst, Frei­burg, dass er mit sei­ner Thea­ter­grup­pe für die Pres­se­stel­le der Ärz­te, Zahn­ärz­te und Apo­the­ker anläß­lich der GESUNDHEITSWOCHE ´86 im Rah­men der Lan­des­gar­ten­schau in Frei­burg in der Zeit vom 26. Juni bis 6. Juli 1986 ins­ge­samt zehn­mal mit gro­ßem Erfolg das Thea­ter­stück zur Zahn­pfle­ge für Kin­der­gar­ten­kin­der auf­ge­führt hat, das den täg­li­chen Umgang einer Fami­lie mit der Zahn­bürs­te zum Inhalt hat­te. Das Stück ist sehr gut ange­kom­men und kann nur wei­ter emp­foh­len wer­den, da die Kin­der hier­durch zur Zahn- und Mund­hy­gie­ne die nöti­ge Auf­klä­rung erhalten.

Jür­gen Dreher
Lei­ter der Pressestelle

Brief der Stadt Frei­burg vom 14.02.1986 an das Gal­li Thea­ter Freiburg 
Das Amt für öffent­li­che Ord­nung der Stadt Frei­burg i. Br. hat in Zusam­men­ar­beit mit dem Ensem­ble für ursprüng­li­che Thea­ter­kunst unter der Regie von Herrn Johan­nes Gal­li ein kin­der­ge­rech­tes Ver­kehrs­thea­ter­stück produziert.
Es wur­de im Rah­men der Ver­kehrs­er­zie­hung Frei­bur­ger Kin­der­gär­ten und Grund­schu­len vorgeführt.
Die­ses Stück, das auch durch Päd­ago­gen beur­teilt wur­de, ist geeig­net Kin­der auf die Gefah­ren des Stra­ßen­ver­kehrs auf­merk­sam zu machen. Wir sind mit der Wei­ter­ver­brei­tung die­ses Stü­ckes einverstanden.
Im Auf­trag

Stadt­amt­mann
(Herr Würstlin)

Brief der Stadt Frei­burg vom 18.03.1987 an das Gal­li Thea­ter Freiburg 
BESTÄTIGUNG
Herr Johan­nes Gal­li arbei­tet seit 1975 als Regis­seur, Autor und Schau­spie­ler in Frei­burg. Er ist in zahl­rei­chen Pro­duk­tio­nen hervorgetreten.
Der Schwer­punkt sei­ner Arbeit liegt beim Clown­thea­ter und Mär­chen­spiel. Für das von ihm zusam­men mit der von der Kunst­stif­tung Baden-Würt­tem­berg geför­der­ten Thea­ter­grup­pe “König Alfons” erar­bei­te­te Stück “Die Prü­fung” hat Herr Gal­li 1986 den Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Klein­kunst­preis erhalten.
Die Stadt Frei­burg för­dert das von Herrn Gal­li geführ­te Odem-Theater.

Dr. Krapf

Thea­ter­auf­füh­run­gen & Workshops

  • Ler­nen durch Erfahrung
  • Bewusst­seins­för­dernd
  • Inter­ak­tiv
  • Ler­nen am Modell
  • Indi­vi­du­ell
  • Res­sour­cen und Talen­te fördernd
  • Rol­len­ler­nen

ARD Beitrag zum Präventionstheater

Preisgekröntes Theaterprojekt zu Diabetes

Artikel zu “Burn Out- Power On!” und “Die Spenderniere”

BUCHEN

Lite­ra­tur­emp­feh­lung zum Thema

An den Anfang scrollen